Casinolexikon - Navigation

zurück

Quotenschlüssel

Der Quotenschlüssel gibt den Anteil der Einsätze an, die vom Wettbüro ausgeschüttet werden und die Marge, die dem Buchmacher bleibt. Diese Quote liegt meistens zwischen 90% und 95%, also bleiben dem Buchmacher etwa 5 - 10% eines Gewinns und 90 - 95% werden an die Gewinner der Wetten ausbezahlt.

Zur Berechnung des Quotenschlüssels benutzt der Buchmacher die Formel:   1 : (1 : Quote Sieg + 1 : Quote Unentschieden + 1 : Quote Niederlage)


Beispiel:

Eine Wett-Anbieter bietet die Quote:   Sieg 1.46   Unentschieden 3.80   Niederlage 9.50


Berechnung des Quotenschlüssels:   1 : (1 : 1,46 + 1 : 3,8  + 1 : 9,5) = 1 : (0,68 + 0,26 + 0,11) = 1 : 1,05 = 0,95

Der Quotenschlüssel beträgt 95%.

 

Trotz dieser Formel kann sich ein Buchmacher nie sicher sein welches Ergebnis eine Veranstaltung hat und wie hoch die Summe der Einsätze ist, die auf die Wetten abgegeben werden. Je nachdem welche Einsätze auf die Tipps des Events gemacht werden, kann der Wettanbieter die Quoten neu bestimmen, um das Risiko eines Verlusts für das Wettbüro zu mindern.

Außerdem können sich die Wettquoten im Verlauf einer Veranstaltung durch verschiedene Gegbenheiten ändern. Wenn bei einem Turnier Spieler ausscheiden oder Teams im Verlauf der Saison schlechter oder besser dastehen als zu Beginn angenommen wird der Buchmacher entsprechend reagieren.