Wetten
Pferdewetten
Wer sich für Pferderennen interessiert, wird längst wissen, dass das ganze Jahr über spannende Rennen weltweit stattfinden. Zwei besondere Ereignisse gibt es im März. Beide haben ein unglaublich hohes Niveau und begeistern bereits im Vorfeld. Vom 12. März bis zum 15. März findet das Festival in Cheltenham statt. Die besten Hindernispferde treten an diesen Tagen an. Es sind absolute Stars und das Niveau ist unfassbar hoch. Und dann ist da am letzten Samstag des Monats der Dubai Welt Cup. Es geht um umgerechnet 20 Millionen EUR in den verschiedenen Prüfungen. Die Tendenz geht stark darin, dass ein in Dubai Besitz stehendes Pferd gewinnt. Godolphin heißt das Unternehmen der Herrscher des Landes. Im Vorjahr war Thunder Snow erfolgreich. Doch auch Amerikaner treten an. Preisgelder interessieren nur die Besitzer der Pferde. Wetter dürfte interessieren, dass die Optionen auf einen Gewinn schon aus dem Grund höher sind als gewöhnlich, weil es mehr Möglichkeiten für einen Einsatz gibt. Außerdem werden wie gewohnt spezielle Promotionen locken. Dabei kann es sich um erhöhte Einzahlungen handeln, aber manche Buchmacher sind wesentlich innovativer.
Der Winter endet und März ist der Monat wenn es um Pferderennen geht, in dem langsam wieder mehr geboten wird, zumindest national. Es bleibt zumindest an den ersten beiden Sonntagen dabei, dass auf Sand gelaufen wird, jeweils in Dortmund. Am Sonntag, dem 17. März beginnt in Krefeld die Saison der Grasbahnrennen. Eine Woche später veranstaltet Düsseldorf. Am 30. März wird in Köln und in Mannheim galoppiert. Berlin-Karlshorst am Freitag, 1. März ist der erste Termin für die Traber in diesem Monat. Es folgen am Sonntag Gelsenkirchen und Hamburg-Bahrenfeld. Am Dienstag ist Straubing an der Reihe, am Sonntag, dem 10. März, Berlin-Mariendorf und Mönchengladbach. Einen Tag später folgt München-Daglfing. Am Sonntag, den 17. März, sind es Berlin-Mariendorf und wiederum München. Eine Woche später in Gelsenkirchen und Hamburg wird getrabt und einen Tag später folgt Berlin-Karlshorst. Am Freitag, 29. März, sind noch einmal Rennen in München-Daglfing. Der Monat der Traber endet in Deutschland am 31. März in Berlin-Mariendorf und in Dinslaken.
Nationale Termine Pferderennen
Freitag, 1. März: Berlin-Karlshorst (Trab)
Sonntag, 3. März: Dortmund (Galopp), Gelsenkirchen (Trab), Hamburg-Bahrenfeld (Trab)
Dienstag, 5. März: Straubing (Trab)
Sonntag, 10. März: Dortmund (Galopp), Berlin-Mariendorf (Trab), Mönchengladbach (Trab)
Montag, 11. März: München-Daglfing (Trab)
Sonntag, 17. März: Krefeld (Galopp), Berlin-Mariendorf (Trab), München-Daglfing (Trab)
Sonntag, 24. März: Düsseldorf (Galopp), Gelsenkirchen (Trab), Hamburg-Bahrenfeld (Trab)
Montag, 25. März: Berlin-Karlshorst (Trab)
Freitag, 29. März: München-Daglfing (Trab)
Sonntag, 31. März: Köln (Galopp), Mannheim (Galopp), Berlin-Mariendorf (Trab), Dinslaken (Trab)
Wichtige internationale Rennen
Samstag 2. März: Vincennes - Prix de Selection (Trab)
Sonntag 10. März: Cagnes sur Mer - Grand Criterium de Vitesse (Galopp)
Dienstag 12. März bis Freitag 15. März: Cheltenham Festival (Galopp - Hindernisrennen)
Samstag 30. März: Meydan Dubai Welt Cup (Galopp)
Fußballwetten
Fußball-Nationalmannschaft
Ein Paukenschlag war am Faschingsdienstag zu vernehmen. Die langjährigen Nationalspieler Jérôme Boateng, Mats Hummels und Thomas Müller werden nicht mehr für die Nationalmannschaft spielen. Bundestrainer Joachim Löw sprach persönlich mit den drei verdienten Spielern des FC Bayern München. Somit geht die "Blutauffrischung" in "Der Mannschaft" weiter. Wenn man bedenkt, dass Deutschland 2020 Europameister und 2022 Weltmeister werden will, und wie die "Mopedgang" schon heute spielt, ist Löw's Entscheidung schon heute etwas Klarheit in Sachen Kader zu schaffen, bestimmt nicht schlecht.
Fußball Champions League
Das diesjährige Finale in der Champions League findet am 1. Juni in Madrid statt. Lange hin bis zu diesem Datum ist es nicht mehr, auch wenn dies im Winter anders erscheinen mag. Im März gibt es die Rückspiele im Achtelfinale und die Auslosung für das Viertelfinale, welches dann im April ausgetragen wird. Am Dienstag, dem 5. März, empfängt Borussia Dortmund um 21:00 Uhr Tottenham Hotspurs. Das Hinspiel gewannen die Engländer deutlich mit 3:0, die Deutschen sind somit Außenseiter. Am gleichen Tag zur gleichen Zeit empfängt Real Madrid Ajax Amsterdam. Madrid gewann das Hinspiel mit 2:1, ist also im Vorteil. Das lässt sich auch einen Tag später, am Mittwoch, dem 6. März, über Paris Saint Germain sagen, das im Hinspiel bei Manchester United mit 2:0 gewonnen. Der Anpfiff erfolgt um 21:00 Uhr. Ebenso wie parallel beim Spiel FC Porto gegen den AS Rom. Die Italiener waren im Hinspiel mit 2:1 erfolgreich, das Auswärtstor der Portugiesen könnte sich für diese als Vorteil erweisen.
Eine Woche später stehen die letzten acht Begegnungen an. Am Dienstag, dem 12. März empfängt Juventus Turin als Favorit Atletico Madrid. Ebenfalls favorisiert ist Manchester City bei der Begegnung gegen den FC Schalke 04. Daran ändern die Ergebnisse der Hinspiele nichts. Am Mittwoch, den 13. März kommt es um jeweils 21:00 Uhr zu dem Spiel FC Barcelona gegen Olympique Lyon (klar, dass die Katalanen die Favoriten sind, daran ändert das 0:0 im Hinspiel nichts) sowie zwischen dem FC Bayern München und dem FC Liverpool es handelt sich nicht nur wegen Trainer Jürgen Klopp um die interessanteste Begegnung in dieser Runde. Und es ist schwer zu prognostizieren, wer in das Viertelfinale kommt. Die Bayern haben zwar ein Remis in der Anfield Road erreicht, aber sie haben kein Auswärtstor geschossen, was sich eventuell als Nachteil erweisen könnte. Fallen Tore? Und wer schießt sie? Darauf kann bei den verschiedenen Wettanbietern gesetzt werden. Die Quoten werden sich wie gewohnt unterscheiden. Selbstverständlich gibt es etliche Alternativen für einen Einsatz, Stichwort Live Wetten. Vor allem bei Spielen der Champions League zeigen sich viele Wettanbieter innovativ. Eine grundsätzliche Empfehlung lautet, dass Quoten verglichen werden sollten.
Fußball Europa League
Die Europa League steht vielleicht nicht so im Fokus wie die Champions League, doch sie ist und bleibt interessant. Im März gibt es die Hinspiele und die Rückspiele im Achtelfinale sowie die Auslosung des Viertelfinales. Das sind drei spannende Ereignisse. Gespielt wird am 7. März und am 14. März, entweder um 18:55 Uhr oder um 21:00 Uhr. Nachdem die Auslosung am 22. Februar erfolgt ist, steht fest, dass Eintracht Frankfurt gegen Inter Mailand spielt, Das ist fraglos eine große Herausforderung, aber die Hessen sind in diesem Wettbewerb in der aktuellen Spielzeit unbesiegt. Sie können den großen Favoriten ärgern und gute Quoten bringen. Klar, alle Mannschaften haben das Ziel, in das Finale zu kommen, welches am Mittwoch, den 29. Mai im Olympiastadion von Baku in Aserbaidschan entschieden wird.
Fußball DFB-Pokal
Bezüglich Fußball in Deutschland wird es im DFB-Pokal langsam spannend. Das Viertelfinale steht Anfang April an und acht Teams hoffen auf Berlin. Dass sich noch drei Mannschaften aus der zweiten Liga im Wettbewerb befinden ist eine kleine Überraschung. Überraschungen sind in diesem seit dem Jahr 1935 ausgetragenen Wettbewerb natürlich an der Tagesordnung.
Das erste Spiel in der vorletzten Runde des DFB-Pokal in der aktuellen Saison wird am 2. April um 18:30 Uhr angepfiffen: Der SC Paderborn trifft auf den Hamburger SV. Zwei Mannschaften aus der zweiten Liga stehen sich somit gegenüber, was gleichbedeutend damit ist, dass mindestens ein Zweitligist in die Runde der letzten Vier einzieht. Paderborn steht zwar in der Tabelle unter dem Hamburger SV. Aber das Heimspiel kann sich als Vorteil erweisen. Der Aufsteiger kann durchaus in den Kampf um den Aufstieg in die Bundesliga mit eingreifen, so dass die Rolle der Favoriten nicht zwingend an die Hamburger gehen muss. Die hatten es in der letzten Runde zwar mit einem Bundesligisten zu tun, doch der 1. FC Nürnberg liegt bekanntlich am Ende der Tabelle. Die Paderborner besiegten den MSV Duisburg auswärts mit 3:1. Am gleichen Tag um 20:45 Uhr kommt es zum Duell des FC Augsburg mit RB Leipzig. Sowohl von den Ambitionen als auch von den Leistungen der aktuellen Saison her, sind die Leipziger Favorit. Sie haben es in ihrer kurzen Historie jedoch noch nie bis in das Viertelfinale und erst recht nicht bis in das Halbfinale geschafft. Für die Augsburger bietet sich eine tolle Gelegenheit, einem Favoriten ein Bein zu stellen. Vor heimischem Publikum ist so etwas durchaus möglich. Bereits in der vorletzten Runde wurde mit dem 1. FSV Mainz 05 ein Konkurrent aus der Bundesliga besiegt. Im Achtelfinale bezwang das Team Holstein Kiel auswärts mit 1:0.
Der zweite Spieltag im Viertelfinale des DFB-Pokal ist ein Mittwoch. Verwunderlich für die Beobachter der Szene ist, dass der FC Bayern München einmal nicht im frei empfangbaren Fernsehen in diesem Wettbewerb gesehen werden kann, denn gespielt wird bereits um 18:30 Uhr. Allerdings ist der Gegner, der FC Heidenheim, natürlich bei diesem Gastspiel der klare Außenseiter. In der letzten Runde bezwangen die Heidenheimer zwar sensationell Bayer 04 Leverkusen mit 2:1, aber die Bayern, die auswärts in Berlin bei der Hertha mit 3:2 erfolgreich waren, sind ein anderes Kaliber. Sie sind auch der logische Tipp für das Finale. Stichwort Langzeitwetten. Die interessanteste Begegnung ist das Spiel des FC Schalke 04 gegen den SV Werder Bremen am gleichen Tag ab 20:45 Uhr. Diese Spiel wird abends in der ARD übertragen. In der Tabelle stehen die Bremer besser da und sie gewannen in der Hinserie auf Schalke. Die Schalker selbst haben keine gute Saison, was für den Vizemeister absolut enttäuschend ist. Der DFB-Pokal ist die letzte Möglichkeit, um in den internationalen Wettbewerb einzuziehen. Das Heimspiel ist ein Vorteil. Das war es bereits in der letzten Runde, als Fortuna Düsseldorf mit 4:1 bezwungen wurde. Auf der anderen Seite waren die Bremer sensationell im Elfmeterschießen bei Borussia Dortmund erfolgreich. Damit war nicht gerechnet worden. Wer in Dortmund gewinnt, muss nach dem aktuellen Stand der Dinge auch auf Schalke bestehen können. Die Bremer wollen nächste Saison international spielen, in der Liga stehen sie zwar nicht schlecht da, doch über den Pokal könnte es einfacher sein.
Viele Wettoptionen
Natürlich kann auf jedes Spiel bei den einzelnen Anbietern für Sportwetten gesetzt werden. Und zwar nicht nur auf den Sieger oder auf das Team, welches die nächste Runde erreicht. Es gibt wie immer viele Optionen. Übrigens kann auch bereits auf den DFB-Pokalsieger gesetzt werden. Eine Wette im März bringt bessere Quoten als eine Wette im Mai.