Sportwetten
Intertops Sportwetten
Intertops Sportwetten
888 Sportwetten
888sport
Intertops Online Sportwetten
Intertops ist ein großer Name in der Welt der Sportwetten. Seit 1983 bietet Intertops Sportwetten an, seit 1996 auch im Internet. Damals war Intertops ein Pionier auf dem Markt der Online-Sportwetten. 2001 konnte Intertops die erste mobile Sportwette anbieten. An diesen Meilensteinen wird deutlich, dass Intertops eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Sportwetten-Markts im Netz gespielt hat. Auch wenn es heute größere und bekanntere Buchmacher gibt, ist Intertops bei erfahrenen Sportwetten-Fans nach wie vor sehr beliebt. Ein Grund dafür ist, dass Intertops bei Kunden mit einem deutschen Wohnsitz keine Wettsteuer berechnet. Das ist ein großer Vorteil für deutsche Sportwetten-Fans, die ansonsten bei den meisten anderen Buchmachern einen Steuerabzug in Höhe von 5 Prozent vom Einsatz oder vom Gewinn ertragen müssen.
Für neue Kunden hat Intertops lukrative Bonusangebote im Portfolio, die zu einer deutlichen Erhöhung des Budgets führen. Der durchschnittliche Quotenschlüssel ist mit 92-93 Prozent nicht besonders hoch. Aber dafür können zumindest die Kunden aus Deutschland durch die fehlende Wettsteuer die komplette Qualität der Quote nutzen. Das ist bei Buchmachern mit Wettsteuer nicht der Fall. Intertops hat ein attraktives Sportwetten-Portfolio mit einem guten Livewetten-Bereich. Mittlerweile gibt es auch eine neue Webseite. Dank der gut umgesetzten Renovierung hat Intertops wieder einen modernen Look, der übrigens nicht nur auf Computern gut aussieht. Auch auf Smartphones und Tablets können die Kunden von Intertops Wetten platzieren. Da die mobilen Sportwetten immer wichtiger werden, ist das ein wichtiger Pluspunkt. Intertops ist nach mehr als zwei erfolgreichen Jahrzehnten als Online-Buchmacher gut aufgestellt für die Zukunft.
888 Online Sportwetten
888sport ist seit 2008 auf dem Markt und hat sich dank des bekannten Markennamen und der Zugehörigkeit zum renommierten Konzern 888 Holdings Plc in kurzer Zeit zu einem gefragten Buchmacher entwickelt. Mittlerweile gehört 888sport zu den populärsten Wettanbietern in Europa. Im deutschsprachigen Raum gibt es viele Kunden, die bei 888sport wetten. Das attraktive Sportwetten-Portfolio umfasst über 30 Sportarten und bietet allen Sportwetten-Fans eine überdurchschnittlich große Auswahl an lukrativen Chancen. Besonders bei den Fußballspielen in den populären Ligen sind bei 888sport die Wettquoten oft erstaunlich hoch. Deswegen gibt es viele Fußballfans, die 888sport als Wettanbieter nutzen. Aber auch in anderen Sportarten gibt es regelmäßig lukrative Chancen.
Es gibt die Möglichkeit, bei 888sport auf komfortable Weise mobile Sportwetten zu nutzen. Auch für Livewetten-Fans hat dieser Buchmacher eine attraktive Auswahl zu bieten, in der Regel rund um die Uhr. Die Seriosität des Angebotes wird belegt durch eine Sportwetten-Lizenz der Regierung von Gibraltar. Diese EU-Lizenz nutzen nur erstklassig aufgestellte Buchmacher, sodass auch von dieser Seite noch einmal bestätigt wird, dass 888sport ein seriöses Sportwetten-Angebot ist. 888sport ist in allen Belangen erstklassig unterwegs. Dieser Buchmacher ist eine exzellente Wahl für alle Sportwetten-Fans, die bei einem der aktuellen Top-Anbieter online Wetten abschließen möchten. Neue Kunden können nach der Kontoeröffnung mit einer ersten Einzahlung einen lukrativen 100 Prozent Bonus bis 100 Euro aktivieren. Wer nicht nur Sportwetten nutzen möchte, sondern auch Casino-Spiele, darauf sich darüber freuen, dass es zusätzlich zum Sportwetten-Bonus noch einen 5 Euro 888 Casino-Bonus gibt. Der attraktive Willkommensbonus macht es neuen Kunden leicht, bei 888sport die erste Erfahrungen zu sammeln.
Betway Sportwetten
Betway Sportwetten
NetBet Sportwetten
NetBet Sportwetten
Der Online-Wettanbieter Betway
Betway ist einer der großen Buchmacher in Europa. Das Unternehmen ist aber auch jenseits von Europa aktiv, unter anderem in Südafrika und Australien. Für das EU-Angebot hat Betway eine anerkannte Sportwetten-Lizenz der Malta Gaming Authority. Die Seriosität ist bei Betway auf einem hohen Niveau gesichert. Unter anderem ist Betway Mitglied in diversen Branchenverbänden, zum Beispiel IBAS und ESSA. Die Qualität des Angebotes ist durchweg auf einem hohen Niveau. Mit über 30 Sportarten überzeugt Betway auch Sportwetten-Fans, die gerne viele unterschiedliche Sportarten nutzen. Für viele besonders wichtig: Fußballfans kommen bei Betway voll auf ihre Kosten, sowohl im Profi- als auch im Amateurbereich. Bei Betway sind Wetten auf Spiele der Champions League genauso möglich wie Wetten auf Spiele der Regionalliga. Für Fans von Esports ist Betway ebenfalls ein empfehlenswerter Buchmacher, denn es gibt ein umfangreiches Portfolio inklusive Esports-Livewetten.
Beim Kundenservice ist Betway speziell für den deutschsprachigen Raum hervorragend aufgestellt. Es gibt einen deutschen E-Mail-Support und einen Live-Chat. Der Betway Support ist bestens erreichbar, sodass Fragen und Antworten zügig beantwortet werden. Wer in Deutschland lebt, muss bei Betway die Wettsteuer bezahlen. Aber das ist mittlerweile der Regelfall bei Wettanbietern, die in Deutschland aktiv sind. Betway kompensiert dies teilweise durch einen außergewöhnlich hohen durchschnittlichen Quotenschlüssel. Für viele Sportwetten-Fans ist der außergewöhnliche lukrative 150 Euro Neukundenbonus besonders spannend. Betway wäre aber auch ohne diesen 100 Prozent Bonus für Sportwetten eine empfehlenswerte Adresse. Aktuell gibt es nicht viele Wettanbieter, die mit Betway in einer Liga sind. Es lohnt sich, mehr über Betway zu erfahren.
Der Online-Wettanbieter NetBet
NetBet ist der Nachfolger von Bet770. Viele Sportwetten-Fans erinnern sich vielleicht noch an Bet770, denn dieser Buchmacher ging bereits im Jahr 2001 online. Somit gehört NetBet zu den etablierten Buchmachern, auch wenn der aktuelle Markenname noch jung ist. Das Sportwetten-Portfolio ist zugeschnitten auf Fußballfans, bietet aber auch für andere Sportwetten-Fans gute Optionen. Insgesamt gibt es mehr als 25 Sportarten auf deren Ausgang man online wetten kann. Neben den klassischen Pre-Match-Wetten gibt es auch ein attraktives Livewetten-Portfolio. Wer lieber ein Smartphone oder ein Tablet als ein Computer nutzt, kann ohne die Installation einer NetBet App direkt über die mobile Webseite aktiv werden. NetBet hat bietet mobile Sportwetten ohne Einschränkung an, sodass Sportwetten-Fans, die viel unterwegs sind, diesen Buchmacher sehr gut nutzen können.
Bei NetBet sind die Quoten nicht überragend, aber es gibt einen soliden durchschnittlichen Quotenschlüssel in Höhe von 91 Prozent. Die Kunden aus Deutschland müssen beachten, dass NetBet zu den Buchmachern gehört, die 5 Prozent Wettsteuer abziehen. NetBet hat sich in den letzten Jahren als solider und sicherer Buchmacher erwiesen, der dank einer EU-Lizenz (Malta) vorbildlich aufgestellt ist. NetBet steht für solide Qualität, einen zuverlässigen Live-Kundenservice und faire Gewinnauszahlungen. Aktuell gibt es einen 100 Prozent Willkommensbonus bis 100 Euro und zusätzlich noch einen 10 Euro Sonderbonus für die erste mobile Sportwette. Somit sind insgesamt 110 Euro als NetBet Neukundenbonus möglich. Die beiden Bonusangebote sind attraktiv und fair. Es ist kein Zufall, dass dieser Online-Wettanbieter schon lange auf dem Markt ist. Wer noch kein Konto bei NetBet hat, sollte sich die aktuellen Bonusangebote näher anschauen.
Wettanbieter Mybet ist offensichtlich pleite
Immer wenn von deutschen Anbietern für Sportwetten die Rede war, musste der Name Mybet genannt werden. In Deutschland handelte es sich um einen Marktführer, der sich einer großen Beliebtheit erfreute. Mybet war nicht einfach nur auf Malta lizensiert und behauptete eigentlich ein deutscher Buchmacher zu sein. Es gab auch immer Büros in einigen deutschen Städten. Mybet ist als Sponsor positiv aufgefallen und auch in Sachen Promotionen. Die wurden von Zeit zu Zeit geändert. Meist handelte es sich um eine Belohnung der ersten Einzahlung bis zu 100 EUR. Weshalb die Form der Vergangenheit in dieser Nachricht verwendet wird? Mybet ist insolvent. Seit September haben die Kunden, die lange Jahre bei Mybet gewettet und gespielt haben keinen Zugriff mehr auf ihr Konto. Es kann keine Abhebung erfolgen und keine Einzahlung. Die Nachricht hat die Branche erschüttert. Wenn ein als erfolgreich geltender Buchmacher, der ja nicht nur in Deutschland aktiv war, sondern auch in verschiedenen anderen Nationen, kein Geld mehr hat, dann könnte es natürlich auch andere Betreiber treffen. Das mag in der Vergangenheit das eine oder andere Mal tatsächlich bereits der Fall gewesen sein. Aber in einem solchen Fall wurden diese Firmen übernommen. Vielleicht macht auch Mybet unter einem anderen Namen weiter. So bekannt wie Mybet war keiner der "verlorenen Buchmacher".
Wie geht es bei Mybet weiter? Aktuell kann nur vom Status Quo berichtet werden. Der sieht so aus, das ist die Website noch gibt. Zu lesen ist die Information, dass aktuell keine Sportwetten und keine Quoten verfügbar sind. Das Wort Insolvenz wird nicht genannt. Wer versucht sich neu zu registrieren, erfährt, dass dies seit Ende August nicht mehr möglich ist. Übrigens sowohl für die Mybet Sportwetten, als auch für das Mybet Casino. Konkret gesagt: Mybet gibt es zur Zeit nur noch als Name. Es dürfte ein Insolvenzverwalter die Geschäfte übernommen haben. Von dem wird auch die Entscheidung ausgegangen sein, keine Umsätze mehr zuzulassen. Ob sich dies irgendwann ändert? Sicherlich könnte es neue Betreiber geben. Mybet könnte verkauft werden. Fragt sich allerdings, wie der Stand der Schulden ist. Wenn Mybet irgendwann einmal wieder an den Markt gehen sollte, müsste der ramponierte Ruf zuerst wiederhergestellt werden. Das ist mit viel Geduld und Investitionen möglich. Aber gerade für diese Investitionen dürfte aktuell das Geld fehlen.
Wetten auf die UEFA Champions und Europa Leaque
Die Saison in der Champions League hat begonnen. Der wichtigste Wettbewerb im europäischen Fußball ist ohne Zweifel die Champions League und die Buchmacher haben zahlreiche Wetten auf der Palette. Seit Mitte September spielen die qualifizierten Mannschaften in der Vorrunde in acht Gruppen. Das Prinzip ist so wie seit Jahren gewohnt. In jede der Gruppen wurden vier Teams gelost. Sie alle spielen bis ins Frühjahr jeweils zweimal gegeneinander. Einmal im Stadion der einen Mannschaft und einmal im Stadion der anderen. Wie in der Bundesliga gibt es für einen Sieg drei Punkte, für ein Unentschieden einen und für eine Niederlage keinen. Sind die Spiele gespielt, werden der Erste und der Zweiter in das Achtelfinale einziehen. Der Dritte wechselt quasi als Trostpreis in die Europa League. Und der Vierte scheidet aus. Deutschland ist in diesem Jahr vertreten mit (natürlich) dem FC Bayern München, der TSG 1899 Hoffenheim, Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04. Die Bayern dürften für das Achtelfinale locker gesetzt sein. Nicht nur bei den Buchmachern sind sie ein möglicher Kandidat für den Titel. Bei der TSG 1890 Hoffenheim, die sich erstmals in der Eliteklasse versucht, könnte bereits die Europa League als Erfolg gewertet werden. Ebenso wie beim FC Schalke 04. Borussia Dortmund hat andere Ambitionen, muss sich jedoch besser präsentieren als in der vergangenen Spielzeit. Die Quoten auf den Titel dieser Manschaften sagen einiges. BVB etwa 1:50 und S04 und Hoffenheim ca. 1:250.
Gegen welche Gegner spielen die deutschen Teams? Borussia Dortmund hat es in der Gruppe A mit Atletico Madrid, dem FC Brügge und dem AS Monaco zu tun. Der FC Schalke 04 trifft in der Gruppe D auf den FC Porto, auf Lokomotive Moskau und auf Galatasaray Istanbul. In der Gruppe A spielen die Bayern und haben es vergleichsweise leicht angetroffen mitgegangen wie Ajax Amsterdam, AEK Athen und Benfica Lissabon. Die TSG 1899 Hoffenheim hat es in der Gruppe F mit dem ukrainischen Vertreter Schachtar Donezk, Olympique Lyon und dem "Quoten-Primus" Manchester City zu tun. In der Gruppe B spielen der Top-Favorit FC Barcelona, der PSV Eindhoven, Inter Mailand und Tottenham Hotspurs. In der Gruppe E sind ist der FC Liverpool, Paris Saint Germain, Roter Stern Belgrad und der SSC Neapel. Die Gruppe G ist die von Real Madrid. Die Gegner heißen AS Rom, Victoria Pilsen und ZSKA Moskau. Bleibt noch die Gruppe H. In dieser spielen Juventus Turin, Manchester United, der FC Valencia und Young Boys Bern. Als Favoriten für den Gewinn der Champions League gelten neben den Top-Favoriten Barcelona, Juve und Manchester City der FC Bayern München, Real Madrid, Paris Saint Germain, sowie Manchester United und der FC Liverpool. Das lässt sich an den Quoten der Wettanbieter erkennen.
Und wann wird gespielt? Gespielt wird in der Champions League natürlich an vorher festgelegten Daten. In der Vorrunde sind folgende Termine festgelegt, welche Mannschaft im Einzelnen spielt, wird Wochen im Voraus festgelegt. Neu ist, dass nicht mehr jedes Spiel um 20:45 Uhr beginnt. Die neuen Zeiten sind 18:55 Uhr und 21:00 Uhr. Die ersten Termine waren der 18. September und der 19. September. Für den zweiten Spieltag sind der 2. Oktober und der 3. Oktober vorgesehen. Es folgt der dritte Spieltag am 23. Oktober und am 24. Oktober. Weiter geht es mit Spieltag 4 am 6. November und am 7. November. Der fünfte Spieltag ist der 27. November oder der 28. November. Beide Termine sind besetzt mit den Spielen. Der Abschluss der Gruppenphase erfolgt am 11. Dezember und am 12. Dezember. Dann ist eine kurze Pause. Für die Endspiele im Achtelfinale sind vier Termine im Jahr 2019 reserviert. Der 12. Februar, der 13. Februar, der 19. Februar und der 20. Februar. Die Rückspiele finden entweder am 5. März statt, am 6. März, am 12. März oder am 13. März. Es folgt das Viertelfinale. Terminiert sind die Hinspiele am 9. April und am 10. April. Bei den Rückspielen stehen der 16. April und der 17. April im offiziellen Kalender. Es folgen die Hinspiele im Halbfinale entweder am 30. April für die ersten Teams oder am 1. Mai für die zweiten Teams, die sich für diese Runde der letzten vier Mannschaften qualifiziert haben. Die Rückspiele sind für 7. Mai und für den 8. Mai terminiert. Das Finale findet am 1. Juni 2019 statt. Austragungsort ist Madrid.
Ein Blick auf die Europa League. Wenn die Zeit der Champions League anbricht, dann auch die der Europa League. Drei deutsche Mannschaften haben das Ziel besser abzuschneiden als die Teilnehmer der vergangenen Spielzeit. Es sind Bayer 04 Leverkusen, Eintracht Frankfurt und RB Leipzig. Die Leverkusener, denen die Buchmacher von den deutschen Vereinen am meisten zutrauen, haben es mit AEK Larnaca zu tun, mit dem FC Zürich und mit Ludogorez Rasgrad. Bei RB Leipzig handelt es sich um RB Salzburg, um Celtic Glasgow und um Rosenburg Trondheim. Eintracht Frankfurt spielt gegen Lazio Rom, gegen Olympique Marseille und gegen Apollon Limassol. Vier Teams spielen in insgesamt zwölf Gruppen. Die beiden Mannschaften auf den ersten beiden Plätzen erreichen die nächste Runde, hinzu kommen die besten Gruppendritten. Dann geht es im K.O. System mit den Drittplatzierten aus der Champions League weiter bis zum Endspiel. Das Finale wird in Baku entschieden, der Hauptstadt von Aserbaidschan. Termin ist der 29. Mai 2019.
In der Gruppenphase gibt es sechs Spieltage. Die Daten sind der 20. September, der 4. Oktober, der 25. Oktober, der 8. November, der 29. November und der 13. Dezember. Dann sind 32 Mannschaften für die nächste Runde qualifiziert. In einem Hinspiel und in einem Rückspiel spielen sie die Teilnehmer am Achtelfinale aus. Die Daten sind der 14. Februar 2019 und der 21. Februar. Besagtes Achtelfinale wird am 7. März und am 14. März entschieden. Es folgt das Viertelfinale am 11. April und am 18. April. Im Halbfinale stehen sich die Mannschaften am 2. Mai und am 9. Mai gegenüber. An den Wettquoten gemessen sind die Top-Favoriten Arsenal London, Chelsea London und der FC Sevilla.